ist beendet

Hochbeete mit Sensoren

Hochbeet mit Sensoren - Ulm Beteiligungsdialog 2020

Freude am Gärtnern mit Sensoren

Gärtnern macht Spaß und bringt unterschiedliche Menschen zusammen. Intelligente Hochbeete bringen Technik mit, die das gemeinschaftliche Gärtnern einfacher machen. Sensoren werden in der Praxis angewendet und dadurch besser verständlich und übertragbar gemacht. Standorte der Hochbeete sind: Kelternweg 30, Traminerweg 64, Ladenzeile am Stifterweg, Stadtteilgarten Eselsberg. 

Lokale "Kümmerer" betreuen die Beete vor Ort. Aktuell sind wir noch auf der Suche nach Menschen, die Lust haben sich einzubringen - sei es beim Gärtnern, oder beim Einstellen und Experimentieren mit den ensoren. Wenn Sie bei dem Projekt mitmachen wollen, wenden Sie sich an Kai Weinmüller (k.weinmueller@unw-ulm.de, Tel. 0731 388 59-40)

 

 

Für wen:

- Alle, die sich für Gärtnern interessieren und wissen möchten, wie man das mit Sensoren unterstützen und automatisieren kann

Nutzen:

- Interessierte und Hobbygärtner*innen können etwas zu praktischen Sensoren, Übertragungstechnologien und Pflanzenanbau im Hochbeet lernen

>> Zum Projektsteckbrief

Nachfolgend haben wir eine Frage zur Bepflanzung der Hochbeete an Sie. Ihre Rückmeldungen fließen wenn möglich in die weitere Ausgestaltung des Projekts mit ein. Im oben verlinkten Steckbrief halten wir Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden. 

Beiträge von dem User "Redaktion zk@bw" entstammen Vor-Ort-Befragungen von Bürger*innen am Eselsberg und wurden von Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle Digitale Agenda online eingetragen.

Ideen zur Bepflanzung