Vorheriger Vorschlag

wer zahlts?

Wenn ich vor der Anreise sehen kann wo es frei Parkplätze gibt, spare ich mir Umwege oder Sucherei. Aber für die Einbindung von Petrusplatz,Ratiopharm Arena, Mahler in das bestehende Netz fehlt ja das Geld....

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Leicht verständliche Technologien für jedermann

Die Technologien müssen so gestaltet sein, dass sie jeder verstehen und bedienen kann. Viele Technologien sammeln Daten und überwachen die Nutzer. Das ist keine gute Entwicklung. Sie sollen den Menschen helfen und nicht den Konzernen.

weiterlesen
Digitale (Unterstützungs-) Angebote im Quartier

Digitalisierung?

Hallo,
Sie sprechen von hochmoderner Digitalisierung, dabei gibt es noch nicht mal in der ganzen Stadt schnelles Internet. Bitte erstmal die Basisarbeit erledigen, bevor Größeres umgesetzt werden kann.
Danke und Gruß,
Marcel Britter

Kommentare

Moderationskommentar

Lieber Herr Britter,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Damit liegen Sie natürlich richtig. Deshalb versucht die Stadt zusammen mit den Partnern auch alle Teile Ulms so schnell wie möglich - und trotzdem mit einer möglichst geringen Einschränkung durch dafür nötige Baustellen - an entsprechenden Internetzugang anzuschließen. Unabhängig vom Internetanschluss zu Hause entwickeln sich aber zahlreiche Angebote online und digitale Anwendungen beeinflussen unseren Alltag zunehmend. Gerade deshalb wollen wir gemeinsam mit den Bürger*innen im Dialog erarbeiten welche Art der Digitalisierung sie sich wünschen.
Ihr Team der Zukunftsstadt ulm