Vorheriger Vorschlag

Linie 45 Mähringen <> Wissenschaftsstadt (Uni Süd) <> Lehr <> Jungingen <> Gewerbegebiet Lehrer Feld

Die neue Linie 45 ist als Ersatz für die bisherigen Linien 44, 45, 47 und 48 eingerichtet worden. Diese ermöglicht eine ganztägige Anbindung an die Straßenbahnlinie 2 an der Haltestelle Uni Süd, die tagsüber im 30-Minuten-Takt verkehrt.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Linie 48 Ulm <> Lehr <> Mähringen (Gesamtverkehr)

Die Linie 48 entfällt in Zukunft komplett.

Der Grund dafür ist, dass durch die Einführung der Linie 2 zahlreiche Anpassungen im Liniennetz nötig sind.

weiterlesen

Linie 47 Jungingen <> Lehrer Feld

Die Linie 47 entfällt zukünftig und wird durch die neue Linie 45 ersetzt.

Der Grund für diese Veränderung ist, dass durch die Einführung der Linie 2 zahlreiche Anpassungen im Liniennetz nötig sind.

Wie sehen Sie es, dass diese Linie eingestellt wird? Kann die neue 45 den Bedarf auffangen? Diskutieren Sie es hier!

Die Taktzeiten aller Linien finden Sie hier!

Kommentare

Eine stündliche Verbindung ist nicht attraktiv! Zudem gleicht es einer Weltreise, fährt man mit der neuen Linie 45 über den Eselsberg ins Zentrum. Die beste Lösung wäre, während der Hauptverkehrszeit im Halbstundentakt die Linie 7 zu verlängern, wenn einige Busse der Linie 7 statt zur Endhaltestelle Rathaus ins Lehrer Feld fahren würden, wäre einiges gewonnen. Am Rathaus Jungingen wären diese einzelnen Fahrten verzichtbar, man könnte auch alternativ ohne großen Zeitverlust Haltestelle Auf dem Hart einsteigen. Ausserdem gibt es am Rathaus noch die Linien 46 und 585 direkt nach Ulm.

Die Anbindung des Gewerbegebietes "Lehrer Feld" ist mit der Linie 45-Verbindung eher mangelhaft - es gleicht einer Odyssee, von dort in die Stadt zu kommen. Nachdem aus einer Verlängerung der Linie 7 ja wahrscheinlich eher nichts wird (sie gab es ja schon mal, wurde aber wegen zu geringer Nachfrage eingestellt), könnte man ja wenigstens die Linien 46 zu Stoßzeiten noch "einen Abstecher" dorthin machen lassen. Das gleiche gilt für die Linie 49 aus Dornstadt...

Die Idee L46/L49 finde ich auch nicht schlecht! Wenn ich mich recht entsinne, hat aber damals die RAB es abgelehnt, diese Abstecher zu machen. Begründung ist mir aber keine bekannt. Aus diesem Grund hat die SWU letztes Jahr (?) von der RAB erstmal die Linie 47 übernommen, um bis zur Neuordnung dort überhaupt eine Bedienung wenigstens durch Kleinbusse aufrechtzuerhalten.
Und mit der oben vorgeschlagenen Linie 7, ich meine mal etwas gehört zu haben, das so eine wechselhafte Linienführung nicht ins Stadtverkehrsschema passen würde. Hab gerade mal nachgesehen, rein von der Länge des Fahrweges ist die Entfernung Schwarzenbergstr.-Lehrer Feld nahezu gleich lang wie die zum Rathaus mit anschließender Wende am Kreisel Am Hart. Insofern würde das nicht einmal viel kosten, aber ist anscheinend wie erwähnt nicht gewollt.

Eine gute Lösung könnte mit der anstehenden Verlängerung des Eiselauer Wegs im Gewerbegebiet Ulm-Nord bzw. Dornstadt-Himmelweiler nach Norden anstehen. Die neue Straße wird dort an die L 1239 zwischen Dornstadt und Beimerstetten angebunden. Dann könnte etwa der 46er (eher noch als der 49er) diesen Abschnitt passieren. Im Falle des 46ers entfielen die Haltestellen Mergelgrube und Abzweigung Hagen, wobei letztere sehr wenig genutzt wird. Von Beimerstetten aus wäre es kein Problem, diese neue Route zu nehmen, auch wenn sich die Fahrtzeit natürlich mit einem Schwenk durchs Lehrer Feld verlängert.

Der 46er könnte jedenfalls zumindest stündlich eine weitere Option bis direkt zum Hbf schaffen.

Langfristig überlegenswert finde ich die Einrichtung eines S-Bahn-Halts an der Filstalbahn, ungefähr auf Höhe der A8-Brücke, wenn mit Eröffnung der NBS Trassen freiwerden.

Um den Gedanken noch etwas auszubauen:

Da im Zuge der Arbeiten am Doppelanschluss auch eine Brücke über die Gleise gebaut werden soll, die Containerbahnhof/Lehrer Feld mit Mergelgrube und später dem neuen großen Gewerbegebiet Himmelreich verbinden soll, wäre auch dies eine Möglichkeit, den 46er ohne große Zeitverluste das Gewerbegebiet mitbedienen lassen zu können.

Sollte tatsächlich ein S-Bahn-Halt angedacht werden, könnte man die Erschließung der Gewerbegebiete alternativ vielleicht durch einen Bus erbringen lassen, der auch als Zubringer aus Dornstadt und aus Jungingen zum Bahnhalt fungieren kann. Etwa so: Dornstadt - Himmelweiler - Containerbahnhof/S-Bahn - Mergelgrube - Jungingen sowie (Kleinbus?) Lehrer Feld - Containerbahnhof/S-Bahn - Mergelgrube - Himmelreich. Da ließe sich auch mit recht kleinen und wenigen Fahrzeugen ein dichter Takt erzeugen. Bedingung wäre, einen guten Umstiegspunkt an diesem möglichen S-Bahn-Halt zu schaffen.