ulm macht zukunft

"ulm.macht.zukunft." | Ausstellung im m25 vom 17.01. - 29.02.2020

 Die Ausstellung "ulm.macht.zukunft." bietet Digitalisierung zum Anfassen, Ausprobieren und Mitgestalten.

Läuft noch 18 Tage

Mitmachen! Mitreden!

Digitale Anwendungen und Angebote sind eine gute Möglichkeit zum Austausch, um Dienstleistungen zu nutzen, Kultur zu genießen, Bildungsangebote zu nutzen, sich einzumischen und zu beteiligen und vor allem um die Stadt nachhaltig und lebenswert zu gestalten. Daher möchte Ulm den digitalen Wandel von unten gestalten. Hierfür brauchen wir Ihre Ideen, Anregungen und Vorschläge. Welche digitalen Anwendungen und Angebote würden Ihren Alltag erleichtern? Wo gibt es Dinge in Ulm zu verbessern? Welche digitalen Lösungen wünschen Sie sich in, von und für die Stadt? Wo würden Sie digitalen Anwendungen und Sensoren einsetzen, um die Stadt nachhaltiger zu gestalten?

Um das weite Feld des digitalen Wandels greifbarer zu machen, stehen im Projekt Zukunftsstadt vier große Themenbereiche im Fokus: Bildung, Alter / Gesundheit, Mobilität und Verwaltung. Um Ihnen einen ersten Eindruck zu vermitteln, womit sich die Themenbereiche befassen, haben wir einige Fragen und Erklärungen formuliert. Diese sind aber nur als Hilfestellung für Sie gedacht. Wir freuen uns auf Ideen und Vorschläge auch außerhalb dieser Fragen und Bereiche. Ganz besonders interessiert uns, welche digitalen Angebote Sie sich aktuell wünschen!

 

Bildung:

Digitale Anwendungen und neue Technologien halten zunehmend Einzug in unseren Alltag. Wie kann man diese Veränderungen verstehen und wie kann jede*r einzelne von diesem Wandel profitieren?

Um diese Fragestellungen beantworten zu können werden unterschiedliche Bildungsangebote entwickelt, die dazu beitragen sollen, dass sich die Menschen in der digitalen Welt zurechtfinden und diese nach ihren Vorstellungen mitgestalten können. Uns interessiert

  • Welche konkreten (Unterstützungs-) Angbote in Bezug auf Digitalisierung wünschen Sie sich in Ihrem Quartier?
  • Können Sie sich vorstellen, sich selbst bei Aktionen rund um die Digitalisierung zu engagieren? Welches Engagement wäre das?

 

Alter / Gesundheit

Die Digitalisierung und neue Technologien haben auch Auswirkungen auf unser Gesundheitssystem. Den Fokus legen wir dabei auf die Chancen die durch diese Entwicklungen enstehen. Wie beispielsweise die Möglichkeit möglichst lange, selbstbestimmt und sicher zu Hause wohnen zu bleiben.

  • Wie müssen Technologien und digitale Angebote gestaltet sein, damit Sie diese in Ihrem Alltag nutzen würden?
  • Was müssen solche Technologien und digitalen Angebote können, damit sie Ihnen den Alltag erleichtern?

 

Verwaltung

Auch die Verwaltung findet sich im digitalen Wandel. Insbesondere für die Stadtplanung und Stadtentwicklung  können Sensoren und digitalen Anwendungen wichtige Informationen liefern. Dies gilt aber auch für die Quartiersentwicklung, politische Entscheidungen u. v. m.

Die Zukunftsstadt steht daher unter dem Motto "Internet der Dinge für ALLE", konkret sollen nun unterschiedliche Sensoren zur Messung von Umweltdaten im ersten Schritt getestet und gesammelt werden. Hierfür konzentrieren wir uns zunächst auf die Technologie LoRaWAN. Wir stellen dafür die Frage:

  • Welche offenen Daten und Sensoren, Umweltdaten und Mobilitätsdaten, Umweltsensoren und Mobilitätsensoren, benötigen wir für eine umweltbewusste, nachhaltige Gestaltung der Stadt?
  • Welche offenen Daten sind für Verwaltung und Bürger*innen relevant?

 

Mobilität

In der Stadt der Zukunft muss auch Mobilität neu gedacht werden! Wie schaffen wir den Wandel weg vom eignen PKW hin zu Fahrrad, ÖPNV, der Kombination unterschiedlicher Angebote...

Auch hierfür sind Daten, die über Sensoren erhoben werden können, ein wichtiges Instrument.

  • Welche offenen Mobilitätsdaten benötigen wir, um die Mobilität in der Stadt nachhaltiger zu gestalten?
  • Welche Mobilitätsangebote braucht es, um auf den eigenen PKW zu verzichten?
  • Was würde den Fahrradverkehr fördern?

 

Digitale Angebote im Alltag

Digitale Angebote, Dienstleistungen und Unterstützungen können den Alltag erleichtern. Besonders momentan können diese Anwendungen entscheidend zum funktionierenden Alltag beitragen.

  • Welche digitalen Angebote wünschen Sie sich in Ulm?
  • Wie müssen solche Angebote aussehen und wie möchten Sie hierüber informiert werden?

 

Teilen Sie uns Ihre Ideen und Vorschäge mit! 

Passiert nischt? Dann hier klicken klick mich

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

Offene Daten Mobilität - Umwelt
Plattform zur Förderung zivilen Engagements
Ulm AI
Welche konkreten (Unterstützungs-)Angebote in Bezug auf Digitalisierung wünschen Sie sich in ihrem Quartier?
Themenbereich Mobilität
Themenbereich Alter/Demographie
Themenbereich Stadtentwicklung/Verwaltung
digitale Nachmittage
Vertrauen
Leicht verständliche Technologien für jedermann