Balkon-Photovoltaik

Beschreibung des Projektes:

Viele Mieter oder Wohnungseigentümer haben außer Balkonen keine Flächen zur Verfügung, an denen eine Photovoltaikanlage angebracht und zusätzlicher Strom produziert werden kann. Um auch dieser Gruppe der Zivilgesellschaft die Möglichkeit zu bieten an der Energiewende teilzunehmen und die Energieerzeugung von Balkon-Photovoltaikmodulen zu testen, werden drei Wohnblöcke von Wohnungsbaugesellschaften mit Balkon-Photovoltaikmodulen ausgestattet. Die Daten zum Verbrauch und Produktion dieser Solarenergie werden dadurch (be)greifbar gemacht. Dies ist ein weiterer Schritt für den Umstieg auf erneuerbare Energien, auch wenn man kein Eigenheim besitzt.
Siehe auch Video auf youtube (ab Minute 1:55) zu dem Projekt "Balkon-Photovoltaik"

Bereits umgesetzte Meilensteine:

  • 06/2020: Gespräch  mit der SWU zur Vereinfachung des Genehmigungsverfahrens
  • 05/2020: Angebotseinholung
  • 04/2020: Prüfung der rechtlichen Umsetzung
  • 12/2019: Klärung der Standorte und Anforderungen
  • 14.11.19: Entscheidung Gemeinderat zur Umsetzung des Projekts
  • Apr./Mai 19: Bürgerinnen und Bürger reichen die Idee im Zuge einer Bürgerbeteiligung ein

Nächste Schritte:

  •  Anpassung an Corona-Situation  nötig: Pilotierung an den 3 Standorten mit je 1 PV-Anlage je Standort durchplanen und dann beauftragen
  •  Gespräche zur Vereinfachung der gesetzlichen Umsetzung von Balkon-PV-Anlagen
  •  Angebotsprüfung und Vergabe
     

Was ist das Balkon-PV-Projekt nicht?

  •     Ein Mittel zur Datengewinnung für externe Unternehmen
  •     Überwachung einzelner Haushalte

 

Weiterführende Informationen und Links:

Projektleitung:

Kai Weinmüller, Tel. 0731 388 59-40, k.weinmueller[at]ulm.de


Projektpartner:

  • UWS
  • Ulmer Heimstätte
  • FLÜWO


Projektdauer

12/2019 - 09/2021

 Dieses Projekt wird im Rahmen des Förderprojektes zukunftskommune@bw vom Land Baden-Württemberg gefördert.

Logo digital@bw