Ulm4CleverCity: Stadt gemeinsam digital gestalten!

 Termin der Veranstaltung: Freitag, 12.03.2021 ab 18.00 Uhr

Herzliche Einladung zum Kick-Off Ulm4CleverCity - Stadt gemeinsam digital gestalten!

Wir machen uns auf den Weg, die digitalen Antworten auf die Herausforderungen von heute und morgen zu finden - sei dabei und diskutier mit. Wohin entwickelt sich Ulm? Welche digitalen Ansätze sind sinnvoll für Kultur, Zusammenleben, Mobilität und Nachhaltigkeit?

Hier sind alle Ulmer*innen gefragt, und mit dir fängt es an. Sei dabei bei der Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung! Um Anmeldung wird gebeten - ganz einfach über diesen Link.

Worum geht es genau?

Die Veranstaltung setzt den Startpunkt für mehrere Online-Beteiligungsformate, in denen alle Ulmer*innen Ideen, Gedanken und Feedback zu digitalen Lösungen und Ansätzen einbringen können. Hintergrund ist das von Ministerium des Inneren, für Bau und Heimat geförderte Projekt "Ulm4CleverCity". Ziel des Projektes ist es, eine Smart City Strategie zu erarbeiten, die bestehende Ansätze zusammen bringt und aufzeigt, wo es in Zukunft hingehen soll. Die Smart City Strategie stellt die Weichen für die zukünftige digitale Entwicklung in UIm. 

Dabei ist klar: Im Mittelpunkt stehen die hier lebenden Menschen und die großen Zukunftsaufgaben, vor denen die Stadt steht. 

Ulm ist eine wachsende Stadt: Mehr und mehr Menschen finden in Ulm ein Zuhause. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren, beispielsweise durch die engere Anbindung an die Region Stuttgart, noch verstärken. Das starke Wachstum der Ulmer Bevölkerung wirf neue Fragen auf, wie wir zusammen leben wollen, wie bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden kann und welche Mobilitätskonzepte passen. Digitale Ansätze können einen Teil dazu beitragen, die Stadt von morgen zukunftssicher zu gestalten. 

Ulm ist eine Stadt im Wandel: Die digitale Transformation hat Auswirkungen auf das soziale Miteinander in der Stadt. Gleichzeitig zeichnet sich ein demografischer Wandel und eine zunehmende Internationalisierung der Ulmer*innen ab. Nicht zuletzt durch Corona haben sich immer mehr Aspekte des städtischen Lebens in den virtuellen Raum verschoben. Für eine selbstbestimmte Teilhabe spielen persönliche digitale Kompetenzen damit eine immer größere Rolle.

Ulm ist eine Stadt im Kontext des globalen Klimawandels: Die Stadt orientiert sich an den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen, um Klimaschutz und Kreislaufökonomie lokal zu verankern. Der Klimawandel führt zu einer Zunahme von Extremwetterereignissen und stellt Ulm vor die Herausforderung, resilienter zu werden und ein Gleichgewicht zwischen sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten herzustellen.

Auf welche Bereiche städtischen Lebens bezieht sich die Beteiligung?

Insgesamt können Ulmer*innen zu 13 verschiedenen Bereichen städtischen Lebens ihr Feedback geben. In den 13 Handlungsfeldern wird konkret auf die jeweiligen Herausforderungen eingegangen, auf die Ziele, und auf mögliche Projekte.

Die bisherigen Entwürfe der Handlungsfelder können unter diesem Link in Textform eingesehen werden.

Einen Überblick über die Handlungsfelder gibt folgende Grafik:

Handlungsfelder Smart City

Adresse

https://veranstaltung-stadt.ulm.de/kickoff2103/

Deutschland

Anreiseweg über Google Maps