Nachbericht - Digitale Agenda beim Digitaltag 2020

Digitalisierung gemeinsam gestalten

Die Geschäftsstelle Digitale Agenda war mit mehreren Veranstaltungen am 19. Juni beim Digitaltag 2020 vertreten.  

In Zusammenarbeit mit vielen weiteren regionalen Partnern wurden unter dem Motto „#digitalmiteinander verschiedene Workshopformate angeboten. Ziel der Aktion war es, die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung gemeinsam zu beleuchten.

Einen Überblick über alle bundesweiten Veranstaltungen gibt die Homepage des Digitaltages.

 

Nachbericht Format 1: Digitalisierung von unten – Öffentlichkeitsbeteiligung in der Smarten Stadt

  • Mensch und Digitalisierung sind untrennbar miteinander verbunden – dies gilt insbesondere für Smart- City-Modellprojekte, welche ganze Stadtquartiere in Experimentierräume des digitalen Wandels transformieren.
  • Wie Kommunen eine gemeinsame Vision für die digitale Zukunft entwickeln können, wurde hier mit den Beteiligten diskutiert. Unter dem Fokus „Offene Daten und Mobilität“ wurde das Prinzip der offenen Daten vorgestellt und anhand von Beispielen gezeigt, was dadurch beispielsweise in der Mobilitätswelt alles möglich sein kann. Als Vorzeigeprojekt der Stadt Ulm gilt hierbei das Bikesharing-Programm „Openbike“.
  • Im zweiten Teil wurde im intensiven Austausch mit den Teilnehmern über Öffentlichkeitsbeteiligung in der smarten Stadt diskutiert. Wie können Kommunen eine gemeinsame Vision für die digitale Zukunft entwickeln? Welche Akteure sollen beteiligt werden? Und durch welche Beteiligungsformate – digital oder analog – kann ein Dialog auf Augenhöhe herbeigeführt werden? Im interaktiven Dialog wurden Lösungen und Verbesserungsvorschläge zur Öffentlichkeitsbeteiligung erarbeitet. Diese Gelegenheit zum Mitmachen stieß auf reges Interesse: rund 30 Personen diskutierten auf virtuellem Wege in der Workshopsession mit.

 

Nachbericht Format 2: Impulsvortrag zu niederschwelligen Digitalisierungsprojekten im Quartier,

 

Nachbericht Format 3: Podiumsdiskussion mit der Leiterin der Digitalen Agenda Sabine Meigel

  • Im Rahmen einer Veranstaltung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der Initiative Stadt.Land.Digital zu Smarten Quartieren war Sabine Meigel auf dem Podium und hat geeinsam mit anderen Expert*innen im Gebiet Smart City diskutiert.
  • Zur Nachberichterstattung geht's hier entlang