ist beendet

Online-Bürgerveranstaltung Neubau Adenauerbrücke

 

Für Planung und Bau des Ersatzneubaus für die Adenauerbrücke ist zwar das Staatliche Bauamt Krumbach im Auftrag des Bundes zuständig, dennoch beschäftigt das Projekt auch Politik, Verbände und Bürgerschaft in Ulm und Neu-Ulm. Der Neu-Ulmer Stadtrat hat sich bereits im Dezember 2020 mehrheitlich für einen achtspurigen Brückenneubau mit Lärmschutzwänden und beidseitigen Geh- und Radwegen ausgesprochen. Im Ulmer Gemeinderat steht die Entscheidung noch aus.

Im Vorfeld der politischen Beratung bietet die Ulmer Stadtverwaltung am Mittwoch, 3. März, um 19 Uhr, eine Online-Bürgerveranstaltung an. 

Über den aktuellen Planungsstand werden informieren:  

  • Baubürgermeister Tim von Winning und
  • Michael Jung, Leiter der Hauptabteilung Verkehrsplanung und Straßenbau, Grünflächen, Vermessung

Wer sich bereits vorab informieren möchte: Auf der Homepage der Stadt Ulm wird das Projekt vorgestellt und werden wesentliche Vorgaben der Planungen des Brückenneubaus erläutert: https://www.ulm.de/leben-in-ulm/verkehr-und-mobilitaet/verkehrsprojekte/neubauadenauerbruecke/fragen-und-antworten-zum-neubau-der-adenauerbruecke

 

Oben können Sie den Livestream verfolgen. Rechts können Sie über den Chat Fragen, Kommentare und Anregungen einbringen. Diese werden über die Moderation aufgegriffen und dann an die Teilnehmenden in der Diskussionsrunde weitergeleitet. Zum Start des Videos klicken Sie auf das Startsymbol im Bild. Anschließend müssen Sie den Hinweis zum Datenschutz, der sich öffnet, mit einem Klick auf "ok" bestätigen

Bei technischen Fragen erreichen Sie uns unter zukunftsstadt@ulm.de oder unter Tel.: 0731/161-1020

Sollten Sie die Übertragung direkt auf YouTube ansehen wollen, folgen Sie diesem Link auf den YouTube-Kanal der Stadt Ulm. Auf YouTube angemeldete Nutzer*innen können auch dort im Chat kommentieren.