Zukunftsstadt

Mache mit bei der aktuellen Beteiligung zur Frage "Radelt es sich digital besser?" und diskutiere mit uns zum Thema Fahrradfreundliche Kommune 2030 und Eigene Daten für mehr Fahrradfreundlichkeit liefern.

Läuft noch 8 Tage

Radelt es sich digital besser?

Diese Frage hatte Prof. Dr.-Ing. Michael Schlick an diesem Abend relativ schnell beantwortet: Nein, aber digitales Fahrradfahren gibt uns mehr Wissen über bestimmte Abläufe. Aus diesem Grund hat sich das Team um Schlick mit der Frage beschäftigt, ob Sensoren, Dienste und Lösungen es schaffen können, das Fahrradfahren spannender für die Bürgerschaft zu machen. Heraus kam gemeinsam mit Ulmerinnen und Ulmern ein bunter Strauß an digitalen Lösungen für den Verkehr, den die THU als Kooperationspartner der Stadt im Projekt Zukunftsstadt2030 umgesetzt hat.
Neben den Ergebnissen aus der praktischen Arbeit im Feld hat Prof. Schlick aber auch die Grenzen, Risiken, aber auch Chancen, aufgezeigt. Diese gemeinsam mit der Stadtverwaltung, den Kooperationspartnern und dem Faktor Zeit umzusetzen, sei hin und wieder eine Herausforderung. Dabei ist es jedoch wichtig, immer positiv an die technische, aber vor allen Dingen die zwischenmenschliche Arbeit heranzugehen.

Ziel der Vortragsreihe "Zukunftsstadt Ulm - von der Zukunftsstadt2030 zu Ulm4CleverCity" ist es, die Ergebnisse des Projektes Zukunftsstadt Ulm anschaulich darzustellen und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern hierüber ins Gespräch zu kommen. Hier können ebenfalls Chancen und Risiken der digitalen Entwicklung diskutiert werden. Damit alle mitmachen können – unabhängig ob sie vor Ort sein können oder nicht – findet im Anschluss an die Vorträge eine Onlinebeteiligung für alle Interessierten statt. Das soll den Raum für mehr Mitsprache und Austausch eröffnen. Darüber hinaus werden die Vorträge hybrid angeboten, um den Kreis der Zuhörerschaft nochmal zu erweitern.

Die Aufnahme zum Vortrag finden Sie auf Youtube.

Stellen Sie sich Ulm 2030 als fahrradfreundliche Kommune vor - wie sieht unser Stadtleben aus?
Was bin ich bereit von meinen persönlichen Daten für ein fahrradfreundlicheres Ulm Preis zu geben?